Du bist momentan nicht eingeloggt | Login | Registrieren

Artikel

Durchwachsenes Mehrkampfwochenende in Mössingen

20.09.2016 - Von Steffen Gross

Zum Ende des Wettkampfjahres 2016 stellten sich 4 Athleten der TG Nürtingen in Mössingen noch einmal der Herausforderung eines Mehrkampfs.

Nicola Puggé absolvierte in der Klasse der W14 den Siebenkampf. Sie startete mit einem guten ersten Tag und kam in allen vier Disziplinen bis knapp an ihre persönlichen Bestleistungen heran. Dies bedeutete am Ende des ersten Tages einen starken 4. Platz im großen Feld von 16 Starterinnen. Der zweite Tag lief bei Dauerregen und niedrigen Temperaturen aber nicht wie erwünscht. Über 80 m Hürden und im Speerwurf konnte sie ihr Leistungsvermögen nicht abrufen und musste anschließend verletzungsbedingt aufgeben.

Mit einer aus drei Athleten bestehenden Zehnkampfmannschaft und voller Zuversicht reisten die Männer der U18 nach Mössingen. Nach zwei harten Wettkampftagen verließen sie das Stadion dann aber ebenfalls mit hängenden Köpfen… Was war passiert?
Das Ziel der Jungs war es, möglichst viele persönliche Bestleistungen aufzustellen und ein starkes Mannschaftsergebnis zu erzielen. Doch zwei „Nullnummern“ durch Gabriel Wankmüller über 110 m Hürden und durch Julius Fey im Stabhochsprung machten diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Auch sonst blieben die drei Athleten in einigen Disziplinen unter ihren Möglichkeiten.

Allerdings gab es auch viele positive Ergebnisse, weshalb eigentlich kein Grund bestand, Trübsal zu blasen:
Lukas Marx und Gabriel Wankmüller konnten im Stabhochsprung endlich die 3m-Marke knacken. Lukas sprang 3,10 m, Gabriel gar 3,20 m und das trotz der bescheidenen Bedingungen am zweiten Wettkampftag.
Lukas litt während des gesamten Wettkampfs unter Verletzungsbeschwerden, zeigte aber seine Kämpfernatur. Trotz starker Schmerzen biss er sich durch und brachte den 10-Kampf zu Ende. In einigen Disziplinen blieb er zwar deutlich unter seinen Möglichkeiten, konnte aber andererseits in einzelnen Disziplinen, wie im Hochsprung, im Diskuswurf oder wie schon erwähnt mit dem Stab, starke Ergebnisse abliefern. In der Endabrechnung konnte er schließlich trotz allem persönliche Bestleistungen im 5- und im 10-Kampf verbuchen.
Bis zum Stabhochsprung machte auch Julius Fey einen sehr starken 10-Kampf, mit persönlichen Bestleistungen über 400 m und im Diskuswurf. In den anderen Disziplinen kam er nah an seine Bestleistungen heran. Der Enttäuschung im Stabhochsprung, wo er sich durch einen Sturz beim 1. Versuch über seine Einstiegshöhe aus dem Konzept bringen ließ, ließ er prompt eine neue Bestleistung im Speerwurf, mit einer Steigerung von über 7 m, folgen. Auch im abschließenden 1.500 m – Lauf zeigte er nochmals Kampfgeist und legte einen starken 400 m - Endspurt hin. Die Tatsache, dass er seine Bestleistung im 10-Kampf trotz der Nullnummer im Stabhochsprung um über 200 Punkte verbessern konnte, zeigt seine enorme Entwicklung, die er im vergangenen Jahr vollzogen hat.
Gabriel konnte neben seiner Bestleistung im Stabhochsprung auch noch im Hochsprung und im Weitsprung gute Ergebnisse erzielen. Der Ausfall über seine Spezialdisziplin, die 110 m Hürden, kosteten ihn aber über 600 Punkte, weshalb im 10-Kampf nicht mehr an eine persönliche Bestleistung zu denken war.

Trotz der zwei Nullnummern konnte die Mannschaftskonkurrenz im 10-Kampf mit über 1.200 Punkten Vorsprung auf die TSG Balingen gewonnen werden.
Das Mannschaftsergebnis im 5-Kampf bedeutete Platz 3 in der aktuellen württembergischen Bestenliste und hätte im Mai zum Kreismeistertitel gereicht.

Im Großen und Ganzen gab es also keinen Grund für die 3 Männer, den Kopf nach dem letzten Freiluftwettkampf des Jahres derart hängen zu lassen… außer vielleicht wegen dem schlechten Wetter. Im neuen Jahr werden sie neu angreifen.

Links

TG Nürtingen
Kreis Esslingen
WLV   •    LADV   •    Bestenliste
Leichtathletik.de   •   IAAF

Kontakt

Geschäftsstelle TG Nürtingen
Mühlstraße 39
72622 Nürtingen
Telefon 07022/33610
Fax 07022/38806
E-Mail: tgnbuero@t-online.de

Sponsoren



© 2011

Designed by Michael Klinger

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist ausschließlich der Abteilungsleiter.
Kontakt   •   Disclaimer